Unsere Schule

Das Wirtschaftsgymnasium Berufschule und Schülerheim Jókai Mór ist Teil des Berufsausbildungszentrumin Pápa und eine der hervorragensten Mittelschule der Stadt.

Das imposante, vierstöckige Gebäude wurde im Jahre 1900 erbaut und beherbergte eine Lehrerbildungsaushalt. Im Jahre 1939 began dei Wirtschaftskaufmännische Fachmittelschule ihrem Lehrbetrieb. Die Schule bekam nach obem berühmtene, ungarischen Schriftsteller Jókai Mór ihren Namen, der einst Schüler in der Stadt Pápa war.

Die Schule bietet 3 Fachrichtungen an:

  • Volks – und Betriebswirtschaft
  • Verkehrstechnik, Transport, Logistik (im Vorbereitungsjahr lernen die Schüler in erhöhter Stundenzahl (Deutsch und Englisch). Ausserdem Mathematik und muttersprachliche Kompetenzer, Informatik und Maschineschreiben
  • Verwaltung

Am Ende des 12. Jahrgangs legen die Schüler das Abitur in den Fächern ungarische Sprache und Literatur, Geschichte, Mathematik, Fremdsprachen (Englisch, Deutsch) und einem Wahlfach in einer Fachrichtung ab.

Im 13. Jahrgang haben die Abiturienten die Möglichkeit zu einer Berufsausbildung (Sachbearbeite/in für Finanzen und Rechnungswesen, Verwaltung, Logistik, Transport, Sekretär/-in und Wirtschaftsinformatiker/-in)

Warum „Közgáz”?

  • keine Aufnahmeprüfung
  • im Fachunterricht Theorie und Praxis
  • ECDL und Sprachprüfung
  • Berufsausbildung und -abschluß
  • zahlreiche Traditionen und ausserschuliche Aktivitäten (Camp und Ball der Erstklässler, Talentwettbewerb, Kulturprogramme, Studienreisen ins Ausland, Bandweihe, Abiturientenabschlußfeier)
  • darum lohnt es sich hier Schüler zu sein!
 

Régi honlap